To provide a best service this site uses cookies. Continuing browsing the site authorizing the use of cookies. Find out more

Wir produzieren ausgezeichnete Grappa seit 1933.

immagine en de fr fr np

Was ist ein Grappa?

Der Grappa ist ein Branntwein, der durch die Destillation der Treber gewonnen wird – der Name selber ist exklusiv für die in Italien und im Kanton Tessin ( Schweiz ) hergestellten Branntweine vorbehalten.

Was ist "vinaccia" (die Treber)?

Das sind die Reste, die nach der Produktion des Weines übrig bleiben, das heißt die Schalen und Kerne der verarbeiteten Traube.

Welche Merkmale hat ein klarer oder junger Grappa?

Der klare oder junge Grappa enthält den vom Destillateur bewusst ausgewählten Geschmack des ursprünglichen Weinstockes und den der Gärung.

Welche Merkmale hat ein durch Holz verfeinerter Grappa?

Ein durch Holz verfeinerter Grappa wird für eine nicht zu lange Zeitspanne im Fass gelagert, um demzufolge seinen " zarten " Geschmack hervorzuheben.

Welche Merkmale hat der gelagerte Grappa?

Der gelagerte Grappa wird für eine längere Zeitperiode im Fass gelagert, um schlussendlich die besonderen Merkmale, die durch die Qualität und die Porosität des Holzes  hervorgerufene Osmose, zu erzielen. Die zu lange andauernde Lagerung führt zum Verlust der Frische und des natürlichen Geschmackes des Weinstockes.

Was ist ein "monovitigno" (Einzelreben) Grappa ?

Das ist ein Grappa der durch die Treber einer Weinrebensorte gewonnen wird.

Was für Unterschiede gibt es zwischen einem jungen, einem verfeinertem oder einem gelagerten Grappa?

Jeder hat seine individuellen Eigenschaften, wobei nicht gesagt werden kann, dass die eine Qualität besser wie die andere ist.

Wie soll der Grappa aufbewahrt werden?

Er stellt keine besonderen Anforderungen und hält ewig.

Welches sind die Destillationsverfahren?

Es können das Kessel oder das Dauerverfahren angewandt werden. Beim Kesselverfahren wird die Treber in den Behältern, die Kessel genannt werden, durch den nach unten eingespritzten Dampf durchflossen, welcher durch das Durchdringen den Alkoholanteil beseitigt. Die Kessel müssen für jede Destillation aufgefüllt und entleert  werden. Die Überwachung des Destillateurmeisters ist dabei sehr wichtig, da die Anfangs- und Schlussdestillation jedes Mal entfernt werden muss. (die Köpfe und Schwänze, welche ansonsten dem Produkt einen schlechten Geschmack beifügen würden). Beim Dauerverfahren passieren die Treber andauernd einen Apparat der Entalkoholisier genannt wird, indem sie durch den entgegenströmenden Dampf entalkoholisiert werden. Dieses ist das industrielle System, welches einen eher neutralen Grappa produziert.

Was ist ein Traubenbranntwein oder eine Traubendestillation?

Es ist der Branntwein, der aus dem gegärten Traubenmost gewonnen wird.

Was ist der Alkoholgrad?

Dieser gibt den Alkoholgehalt an, zum Beispiel 40% o 40 Grad = 40 Teile Alkohol und 60 Teile Wasser.

Was gibt es für einen Unterschied zwischen Branntwein aus Trebern und dem Grappa?

Der Begriff " Grappa " darf nur für den auf nationalem Gebiet in Italien und in der Schweiz im Kanton Tessin gewonnener Branntwein verwendet werden.

Mit welcher Temperatur soll der Grappa serviert werden?

Die Idealtemperatur für junge Grappe verhält sich zwischen 9 und 13 Grad, jedoch für die gelagerten um die 17 Grad Celsius. Bei Zweifel ist es immer besser aus Angewohnheit eine Missachtung zu begehen.

F. DE NEGRI & C. s.a.s. Via Oberdan, 101 I-31029 Vittorio Veneto (TV) Italy - tel. 0438 53352 fax 0438 53352 -
Reg.Imp.TV, C.F. e P.IVA 00178890265 - e-mail: info@grappadenegri.com - cookies policy - privacy - credits